Bericht über die Neuwahlen des Kreisvorstandes sowie die Wahl der Kreis- und Landesdelegierten

von AWO Südwest

Bericht über die Neuwahlen am 15. Juni 2019


Am 15. Juni 2019 fanden die Neuwahlen des Kreisvorstandes sowie die Wahl der Kreisdelegierten und der Landesdelegierten statt.


Nach der Eröffnung und Begrüßung wurde die Tagesordnung einstimmig angenommen und Rolf Kempfer einstimmig zum Wahlleiter bestellt.
Danach erfolgte die Ehrung der Toten, zu deren Ehren sich die Mitglieder erhoben haben.
Der Landesgeschäftsführer Oliver Bürgel hielt ein Kurzreferat zum Stand der Veränderungsprozesse im Landesverband.
Danach stellte sich Dr. Ina Czyborra vor, die zur Wahl als Landesvorsitzende nominiert wurde.
In gewohnter unaufgeregter Weise wurde dann die Wahl von Rolf Kempfer durchgeführt.
Nach dem Bericht des Kreisvorstandes einschl. Finanzbericht schloss sich der Bericht der Revisoren an, der darin mündete, dem Kreisvorstand Entlastung zu erteilen.

Es erfolgte die Aussprache zu dem Bericht. Die aufkommenden Fragen konnten  zur Zufriedenheit der Fragesteller beantwortet werden. 
Dazu möchten wir auf unsere Broschüre „Das Herz des Südwestens“ verweisen, wo  neue Projekte vorgestellt werden, z. B. die „AWO- digital Computerschule“.
Auch im Internet sind wir immer aktuell.

Die 25 Kreisdelegierten entsprachen dem Votum der Revisoren.

Danach wurden die Wahlvorgänge eröffnet:

Nach der Wahl des geschäftsführenden Kreisvorstandes verringerte sich die Zahl der Kreisdelegierten auf 23 Delegierte.

Die Kreisvorsitzende - Karola Kronheim - wurde von 21 Mitgliedern gewählt; der stellv. Kreisvorsitzende – Tilman Adolph – wurde von 22 Mitgliedern und der Kreiskassierer – Stephan Schildberg - von 24 Mitgliedern gewählt.

Es gab keine Gegenkandidaturen.

Die Wahl der Beisitzer erfolgte in geheimer Wahl, alle haben die erforderliche Mehrheit bekommen:

Vera Sarach (Schriftführerin), Michael Hajok, Christa Kranz, Klaus Leonhardt, Eva Liebchen, Jürgen Ludewig, Hans-Wilhelm Pollmann, Oliver Rennefeld, Maria Voht

Bei den Revisoren erfolgte eine Neubesetzung, und zwar durch Norbert Przesang, der das Amt bereits schon einmal innehatte.
Im Anschluss wurden folgende Landesdelegierte gewählt:

Tilman Adolph, Dr. Christine Augner, Dr. Meike Bergmann, Sylvia Föhr, Gisela Gerling, Manfred Gerstenberger, Joachim Gribach, Karl-Heinz Heidemüller, Kirsten Helbig, Lutz Hirschfeld, Olaf Hoffmann, Eva Horstmann, Heide Kempfer, Rolf Kempfer, Christa Kranz, Karola Kronheim, Thomas Leuschner, Christa Locker, Rosemarie Mittelstädt, Jutta Pursch, Christel Säuberlich, Stephan Schildberg, Astrid Ströbele, Maria Stolle und Regina Taraschke

Auf Landesebene erfolgt die Neuwahl am 25. Oktober, zu der von unserem Kreis Dr. Ina Czyborra als Landesvorsitzende nominiert wurde; ferner wurde Klaus Leonhardt für den Vorstand, Astrid Ströbele als Landes Revisorin und Klaus Rößler für den Satzungsausschuss nominiert.

Es war eine interessante Kreiskonferenz. Den ausgeschiedene Mitglieder haben wir mit einem Blumengruß gedankt und alle Mitglieder aufgefordert, kräftig die Werbetrommel für neue Mitglieder zu rühren.

Zurück