KulturMittwoch im November

GERTA STECHER singt, spielt, spricht Sie ist Frau, sie ist Mann. Sie wechselt permanent zwischen beiden Geschlechtern in einer Chanson-Collage aus echten und verborgenen Duetten, einem Reigen aus Zwie-, Wechsel-, Gegen-, Liebes- und Zweiergesängen. Worum geht es? Natürlich um erfüllte und unerfüllte Sehnsüchte, um lauten Jubel und leise Enttäuschungen. Ein Mix aus männlich versus weiblichen Gefühlslagen von rabiat bis elegisch - erzählt in duettigen Chansons von Brecht, Hollaender, Reutter, Tucholsky, Aznavour, Weill, Künneke, Dessau u.a.

Zurück