Willkommen bei der AWO - Kreisverband Südwest e.V.

Regionalbüro Steglitz - Reinhold-Voht-Haus
Kreisbüro Zehlendorf - Mörchinger Str.
Regionalbüro Schöneberg - Goltzstraße
Albrechtstraße 110 Regionalbüro Tempelhof - "Spukvilla"

Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für Karola Kronheim

Für ihre besonderen und langjährigen Verdienste bei der Arbeiterwohlfahrt wurde unserer Kreisvorsitzenden Karola Kronheim vom Bundespräsidenten die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Im Beisein von Familienmitgliedern und Weggefährten übergab der zuständige Staatssekretär Alexander Fischer am 30.05.2017 ihr im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales die hohe Auszeichnung.
(Text: Tilman Adolph/Fotos: Sozialverwaltung)

Mehr ...

Computerkurs

Digitalisierung – was ist denn das?

Genau diese Frage wird den Kursteilnehmerinnen- und teilnehmern beantwortet. Die Arbeiterwohlfahrt Berlin Kreisverband Südwest e.V. richtete im „Reinhold-Voht-Haus Soziale Dienste" in der Osdorfer Str. 121, 12207 Berlin (Lichterfelde) dafür eine eigene Computerschule ein.
Am 13. Juni startete dort der erste Kurs. In fünf Doppelstunden erhalten die Teilnehmerinnen- und teilnehmer eine kleine, leicht verständliche Einführung in die Computertechnik sowie in die Nutzung von Internet und Email und lernen den Umgang mit Word, Excel und Powerpoint.
Ziel dieser Kurse, die sich vorerst an die „ältere" Generation wenden, ist es, künftig kompetent mitreden zu können, wenn es um Computer. Internet & Co. geht.

Anmeldungen - auch für weitere Kurse - werden unter der Tel.: 713 870 90 oder Email: steglitz@awo-suedwest.de entgegen genommen..

Mehr ...

10. Berliner Freiwilligenbörse am 29. April 2017 im Roten Rathaus

Wie bereits seit vielen Jahren hat sich die Arbeiterwohlfahrt Berlin Kreisverband Südwest e.V. wieder an der Freiwilligenbörse im Roten Rathaus beteiligt. Wir waren einer von ca. 100 Ausstellern und hatten als Standnachbarn die Freiwilligenagentur AWO ExChange von der AWO Südost e.V. und das Technische Hilfswerk. Mehr ... 

Text: Karola Kronheim/Fotos: Jutta Pursch und Björn Voht

Preussen Adler-Küken und die AWO säubern das Nest

06.05.2017. Seit nunmehr fast 11 Jahren unterstützen sich die AWO Kreisverband Südwest e.V. und die Preussen- Handballerfrauen gegenseitig und greifen sich unter die Arme/Flügel. Bei der diesjährigen Putzaktion der Arbeiterwohlfahrt schnappten sich die Nachwuchs Adler vom BFC Harken und Besen um gemeinsam mit Frau Kronheim, Herrn Adolph, Herrn Piekorz und Herrn Kurz den Park am Rathaus Lankwitz von Müll zu befreien. Gelegenheit für die Handballerinnen sich im Kiez zu präsentieren und sich am sportfreien Wochenende sozial zu engagieren. Passend an diesem Tag wurde der Lankwitzer-Adlerhorst (die Kiriat Bialik Sporthalle) nach gut 1,5 Jahren wieder eingeweiht und so freuen sich die Preussen Handballer auch in der kommenden Saison wieder auf eine enge Zusammenarbeit mit der AWO. Mehr ...

Text und Foto: Sven Plötz

Wahl der Seniorenvertretung in Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg

Dr. Elmar Krause, Barbara Bott, Volker Engelmann, Ursula Leyk, Wolfgang Kornau und Karin Lau sind sechs von siebzehn im März gewählten Senioren in die Seniorenvertetung Steglitz-Zehlendorf, die Mitglied der AWO sind. In die Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg wurde das AWO-Mitglied Dietmar Milnik gewählt.
Wir gratulieren den Gewählten ganz herzlich.

AWO spendet Schlafsäcke

Es mangelt in Berlin an Notübernachtungsplätzen. Allein die Bahnhofsmission am Zoo benötigt im Jahr ca. 6000 Schlafsäcke, um die Obdachlosen zu versorgen. Die Bahnhofsmission erhält im Laufe des Jahres auch Schlafsäcke, aber nicht immer sind diese dann auch zu gebrauchen. Die Arbeiterwohlfahrt Berlin Kreisverband Südwest e.V., versorgt die Bahnhofsmission auch mit Schlafsäcken, aber vor allen Dingen mit Kleidung.
Nun leistete der Kreisverband Berlin-Südwest der Arbeiterwohlfahrt (AWO) einen Beitrag im Kampf gegen die nächtliche Kälte und übergab dem Leiter der Bahnhofsmission am Zoo Herrn Dieter Puhl  am Freitag, den 30. Dezember 2016 60 neue Schlafsäcke. Die Säcke wurden eigens für diesen Zweck von der Firma SCG Servicecheckpoint Germany in Niederkassel mit Preisnachlass produziert. tsc
(Foto aus RBB Abendschau vom 30.12.2016)  
(Auf den Fotos v.l.n.r.: Karola Kronheim und Dieter Puhl (Leiter der Bahnhofmission),
bzw. Björn Voht, Karola Kronheim und Dieter Puhl).
Mehr ...

Verleihung der Regine Hildebrandt Medaille

Die Landesverbände der Arbeiterwohlfahrt Brandenburg und Berlin verliehen am 18.11.2016 anlässlich einer Feierstunde in der Landesvertretung Brandenburg die Regine Hildebrandt Medaille an die Initiative „Brandenburg mit", Helfernetzwerk in Frankfurt/Oder, Cottbus und Lübbenau sowie an die Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Berlin Kreisverband Südwest e.V., Karola Kronheim. (Text: Martin Johanus/Foto oben: Eva Liebchen)

Mehr ...

Vom KaDeWe bis "jwd" - Interview mit Karola Kronheim

Am 11. Mai durfte der Lwerk-Kurier Frau Karola Kronheim, Vorsitzende des Kreisverbands Berlin-Südwest der Arbeiterwohlfahrt (AWO), in ihren Räumen im Reinhold-Voht-Haus in der Osdorfer Straße 121 für ein Interview besuchen. Mehr ...

Der Ritter aus Schloß Fuchsmühl hat nun wieder ein Zuhause

Nachdem wir Schloß Fuchsmühl aufgeben mussten und auch die Schloßherren – Erwin Borm und Helmut Betz – verstorben sind, wurde für den Ritter ein würdiges Zuhause gesucht. Und was hat sich besser angeboten als unsere „Spukvilla". Viele Mitglieder haben schöne Tage in Fuchsmühl verbracht und den Ritter bewundert, aber sich auch erschrocken, wenn sie ihm auf der Treppe begegnet sind.

Jedes Mal wenn wir nach Fuchsmühl kamen und Erwin seine berühmten Schloßführungen machte, erzählte er neue „Schnuckedönschen" aus der Geschichte des

Schlosses und wir fühlten uns gleich wieder wie zuhause. Es waren schöne Zeiten, die wir dort verlebten.

Nun haben wir wenigsten eine fassbare Erinnerung an Fuchsmühl und jeder der die „Spukvilla" aufsucht und dem Ritter begegnet denkt auch an die Schloßherren.
Dem Ritter wurde sogar schon ein Name verpasst, dass bedeutet, er hat schon Besitz von der „Spukvilla" zur Freude aller Besucher ergriffen.
(Text: Karola Kronheim, Foto: Ingo Koch)

Ich bin AWO-Mitglied, weil ...

Tilman Adolph, stellv. Kreisvorsitzender des AWO Kreisverbandes Südwest e.V.

... ich anstatt nur zu meckern über alles was nicht funktioniert, aktiv im sozialen Bereich mitgestalten will und die AWO hierfür ein breites Spektrum des sozialen Engagements bietet.

Außerdem erweitert soziales Engagement ungemein den Horizont, deshalb ist mein Motto:

"AWO tut gut!" 

Diese Sponsoren haben unser Fahrzeug ermöglicht