Selbsthilfe

Wir leben ohne Alkohol
Was unterscheidet uns von den anderen Selbsthilfegruppen ?

Durch die nunmehr vollzogene Fusion der beiden Kreisverbände Tempelhof und Südwest sind wir in der Lage,
jetzt zwei Selbsthilfegruppen zum Thema Alkohol/Tabletten anzubieten. Leider tagen z. Zt. beide Gruppen noch am gleichen Tag, wir arbeiten daran, dies künftig zu ändern.

Die Gründer der Gruppen erkannten, dass in der immer kälter werdenden sozialen Welt die alten Ideale der
Arbeiterwohlfahrt wichtiger denn je sind, deshalb beschlossen sie, sich wieder an die alten Werte Solidarität,
Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit zu erinnern.

Gerade in der Arbeit mit Suchtkranken sind diese Werte gefragt. Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe muss es
sein, dass der Kranke sich wieder zu einem selbständigen, selbstbewussten, verantwortungsvollen Menschen entwickelt, der ein regelmäßiges, sinnvolles Leben führt. Unser Selbstverständnis ist es, dass diese Tätigkeit ehrenamtlich und unentgeltlich durchgeführt wird.

Wir sagen deutlich: Wir sind keine Missionare, die den Alkohol abschaffen wollen, vielmehr möchten wir uns
und denen, die unsere Hilfe anfordern Wege zeigen, wie wir in einer Gesellschaft, in der die Droge Alkohol eine
herausragende Rolle spielt, alkoholfrei leben können.

Rosemarie Mittelstädt / Manfred Schmidtzberg

Es gibt bei uns nur 3 einfache Regeln:

  1. Nüchternheit am Gruppenabend
  2. Verschwiegenheit über alle am Gruppenabend besprochenen Dinge.
  3. Verbot von körperlicher und verbaler Gewalt.

Gruppenabende:
Wir treffen uns immer donnerstags in der Zeit von
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr (auch an Feiertagen) und freuen uns über jeden Besuch.

Arbeitskreis Selbsthilfe Sucht
Schwerpunkt Alkohol/Tabletten
Osdorfer Str. 121 · 12207 Berlin ·
Ansprechpartner: Manfred Schmidtzberg· Telefon 0174-2398407
Martin Quehl · Telefon 0163-8019810

Beratungsgruppe Blitzlicht
Albrechtstr. 110, »Spukvilla« · 12103 Berlin
Ansprechpartner: Rosemarie Mittelstädt · Telefon 030/711 67 96

(B.Z. vom 05.08.2014 S.14, Rubrik "Berliner Helden")